Das Gründungsmitglied Martin Schultka ist mit der Bitte an den Cottbus eSports e.V. herangetreten, aus dem  Vorstand des Vereins ausscheiden zu wollen. Der Verein, vertreten durch den Vorstandsvorsitzenden Patrick Schölzel kam dieser Bitte, mit sofortiger Wirkung sein Amt niederzulegen, nach. Zugleich wurde Gregor Vorwald vom Vorstand kooptiert und somit die entstandene Lücke geschlossen.

Vorstandsvorsitzender Patrick Schölzel zeigte Verständnis für die Entscheidung Martin Schultka:

Wir danken Martin für seinen ehrenamtlichen Einsatz im ersten gewählten Vorstand des Cottbus eSports e.V. Er bat uns im Sommer aus persönlichen Gründen darum, zurücktreten zu dürfen. Wir respektieren seinen Entschluss, das Amt im Vorstand als Mitgliederbeauftragter niederzulegen im Wissen, dass er uns auch weiterhin die Treue halten wird, und haben den Rücktritt entsprechend angenommen. Zugleich haben wir mit Gregor Vorwald einen außerordentlich engagierten Mitstreiter gefunden, der sich bestens im E-Sport auskennt und für dieses Amt perfekte Voraussetzungen mitbringt. In den letzten Wochen übernahm Gregor schon einige Aufgaben, die mit Martins Abschied liegen geblieben sind. Dabei konnten wir schon früh feststellen, dass er genau der richtige für diese Amt und Aufgabe ist.

Am vergangen Donnerstag traf sich der Vorstand zur allgemeinen Vorstandssitzung. Neben der Neubesetzung durch Gregor Vorwald gab sich der Vorstand eine Geschäftsordnung. Außerdem wurden die ersten Weichen für das neue Geschäftsjahr gelegt. Dazu verständigte man sich auf einen Termin für die erste ordentliche Mitgliederversammlung des Vereins. Diese wird am 05.Januar 2019 stattfinden.

Der 19-Jährige Cottbuser Gregor Vorwald legte im Sommer erfolgreich das Abitur ab. Durch seine journalistischen Tätigkeiten auf der E-Sport-Szene-Seite escene.de ist er zudem bestens im E-Sport bewandert. Zur Zeit absolviert er ein Praktikum bei „LEG LOS! Cottbus„, Anlaufstelle und mobile Unterstützung für Jugendmedienarbeit des M2B e.V.. Gregor engagiert sich dazu ehrenamtlich in der Cottbuser Jugendredaktion „JuKnowY„.

Gregor wird das Aufgabenfeld der Mitgliederbetreuung leiten.

Ich fühle mich dadurch geehrt, dass die Wahl der Vorstandsmitglieder bei der Suche nach einem kommissarischen Mitgliederbeauftragten auf mich fiel. E-Sport als solcher begeistert mich schon seit einigen Jahren und die Mitgliedschaft im Vorstand des Cottbus eSports e.V. bietet mir nicht nur die Möglichkeit, dem E-Sport in Deutschland zu weiterer gesellschaftlicher Akzeptanz zu verhelfen, sondern auch ein Umfeld, in dem ich mich ausprobieren und gemeinsam mit gleichgesinnten weiterentwickeln kann.

Durch den Vorstand des Cottbus eSports e.V. wurde Gregor Vorwald satzungsgemäß mit sofortiger Wirkung kommissarisch in den Vorstand kooptiert